heilfelsen.de | erd-heilkräfte.de | geo-mathe.de | pi-e-mathematik.de new!

 

 

www.pi-e-mathematik.de & www.geo-mathe.de

 

neu HEILTAGEKALENDER 2016

 

DOWNLOAD

 

 

 

Neu: Der Kornkreis vom Juli 2015 in der Nähe von Fürstenfeldbruck.

Ähnlich über die Merkurgröße aufgebaut wie der Kornkreis vom

vergangenen Jahr, Nähe Ammersee (Raister). Es geht um die

Jahreslänge und den Erdumfang, sowie die Jupitergrößen.

Download (hier klicken)

 

 

 

Neu:

Mittelalterliches Ritual zur Verteilung von Ackerland an vier Gemeinden der Kaiserin

Kunigunde von Bamberg, zur Zeit Heinrichs II.(1002-1024) --  Ein Beispiel humanistischer

Mathematik und Astronomie von höchster Harmonie zum Mondjahr, Sonnenjahr,

Erdumfang,  Minuten- und Sekunden des Tages usw.

Download (hier klicken)

 

 

Neu: Die alten Kirchen im Umfeld von Königsberg wurden eindeutig vom Wart-Berg aus

südlich von Königsberg geplant.

Planungsparameter war die mathematische Größe e und (4e^4) sowie die Planentengrößen.

Dieses kirchliche Umfeld ist ein  Musterbeispiel sehr anspruchsvoller Mathematik in den

ersten Jahrhunderten nach tausend nach Christi. (Eindeutig von der Zeit vor

"Regiomontanus")

Download (hier klicken)

 

Neu: Der Kornkreis vom Juli 2014 südlich vom Ammersee bei Raisting

in Oberbayern offenbart mathematisch das Erdvolumen die

Erdoberfläche und den Äquatorumfang sowie die Größe e².

Download (hier klicken)

Neu: Burgbrunnen Burgpreppach, Rotenhan, Königsberg in Franken

Download (hier klicken)

 

 

Neu: Heiltagekalender 2014 als PDF verfügbar. Aktueller Termine für 2014 siehe

unter Heilfelsen.

 

Heft 8 - Regiomontanus - Albrecht Dürer und das

Oesterholz-7-Eck (Download)

 

Regiomontanus - Albrecht Dürer und

die Burg von Königsberg, Sept. 2013

Download

 

 

Die Knochenplatte von Bilzingsleben Juni 2012 als

Vorabversion steht zum Download bereit

 

Viereckschanze Bimbach als Vorabversion steht zum Download bereit

(Download hier klicken)April 2012

 

Neu! Führung zum Haubeberg bei Vorbach-Nähe Ebern

am 25.06.2011(PDF-Download)

 

Hallstatt-Hügelgrab in der Flurabt. "Länge", Westheim

 Unterfranken/Bayern bei Hassfurt

Für Download auf das Bild klicken oder untern www.geo-mathe.de unter Download herunterladen!

____________________________________________________________

 

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf unserer Homepage!

____________________________________________________________

In den vielen Tausend Jahren vor der Zeitwende ging es in der Entwicklung der Menschheit, genau wie heute, um die

Entfaltung

 

1. der geistigen Kräfte (Vorstellungsvermögen; analoges und logisches Denken; Orientierung in Zeit und Raum;

Begriffsbildung; Kommunikation durch Zeichen, Symbole, Worte, Gesten, Mimik, usw.). Diese Fähigkeiten führten zu

Bewusstsein und zu selbstständigen Gedanken: Tiere haben nur Gedanken, der Mensch macht sich Gedanken!

 

2. der psychisch-seelischen Fähigkeiten (in der Sprache von C.G. Jung, der "Individuation"; der Entwicklung der

"Archetypen", des "Selbst", der "Anima" und des "Animus"). - Krafttiere, Kraftpflanzen, Schutz- und Hilfsgeister

konnten direkt vom Individuum angesprochen und gefragt werden. Später übernahmen "Schamanen" diese Kunst der

"Seelenreisen". Heute sprechen Animisten und Totemisten noch direkt mit ihren "Geistern" und erhalten oft

hilfreiche Antworten! Wir heute sprechen meist nur noch "über" unseren Gott und bleiben daher allein...

 

3. der Körperlichkeit (Gesundheit; Geschicklichkeit; Körperkraft; Schönheit; möglichst langes Leben in einem

materiellen Körper...).

 

Beim Inhalt der hier gezeigten Schriften (Büchern) steht die harmonische, ausgeglichene Gesundheit des

menschlichen Lebens im Zusammenspiel dieser 3 Entfaltungsebenen im Mittelpunkt. Wir können an den noch

vorhandenen Spuren der Jahrtausende vor uns sehen, erkennen und beweisen, wie Menschen "damals" lebten. Es

waren Menschen und keine "edlen Wilde"; sie machten Fehler und Dummheiten. Doch kannten sie die Quellen für

konkrete Hilfen: Pflanzen, Tiere, Mutter Erde, Totemtiere und Schutzgeister. Die Harmonie des Kosmos, seiner

Kräfte und der Kräfte der Erde flossen in der selbstverständlich praktizierten Geomantie weltweit zusammen. Aus

der Geomantie wurde Geometrie. Sie war ursprünglich heilig. - An den alten "Orten der Kraft" ist diese Heiligkeit bis

heute fühlbar. Sie können hier wieder erlernen, wie derartige "Heilung" funktioniert: An Heilfelsen; am richtigen Ort;

im Bewusstsein der Geborgenheit kosmischer und irdischer Kräfte.

 

 

Eine große Freude und nie geahnte Bestätigung erlebte der Autor der hier aufgelisteten Schriften 2005/2006. Es

gelang ihm die Geometrie der Scheibe von Nebra zu erkennen. Mit dieser Geometrie, der Mathematik „ganzzahliger

π-Kreise" (siehe Text im Buch und den 3 Heften) wurde das Grundprinzip der Baupläne der alten Kreisgraben-

anlagen, Steinkreise und der Erdvermessung wieder verstehbar, - und nachrechenbar. Die Lehrmeister der alten

waren die 7 Planeten. Ihre geometrischen Größen gingen oft bei der Bearbeitung der Heilfelsen in die Höhe oder

Breite von Stufen oder Sitzen ein. Geomantische-/Erdkräfte und die kosmische Harmonie der Planetenkräfte

wurden an den Orten der Kraft planvoll mit den Wirkungen der Erde verschmolzen.

 

Die erkannte Harmonie des Himmels wurde den Felsen so an den Orten der Kraft eingeprägt: Bis heute fühlbar,

gleichschwingend mit der Harmonie der Erde. So konnte der Mensch in Harmonie kommen, „gesund werden", oder

Heilung erfahren und fröhlich singend, tanzend, lachend seines Weges gehen...

________________________________________________________________

 

 Locations of visitors to this page

 

 

Breitengrad, Gavrinis, New Grange, Längengrad, Meridian, Erdvermessung, Vermessung der Erde, Vermessungen in der Vorgeschichte, Triangulationen, Externsteine, Cheopspyramide, Cheopspyramide als Modell der Vermessung, Winkel 51°51'14,3", Winkel 60°, Winkel 30°, Winkel 55°, Trälleborg, Aggersborg, Eskeholm, Fyrkat, Wikingerburgen, Hügelgräber, Eklyptikschiefe, Sonnenhöhe, Schattenlänge, Quadratur von Kreisen, Euler'sche Zahl e in der Vorgeschichte, Venus von Willendorf, Venus von Laussel (Erdvermessungsmodelle), Modelle der Erdvermessung, Carnac Le Menec, (e : π),(e * π), (1 : π), Kulturationslinien, Dikos von Phaistos (Erdvermessungsmodell), Kreisgrabenanlage Ippesheim Mittelfranken (Bayern)